Brad Blanton: Radikal ehrliche Elternschaft

Sieben Schritte zu einer funktionsfähigen Familie
in einer nicht funktionsfähigen Welt

Deutsche Neuauflage, November 2014
Originaltitel: Radical Parenting
Deutsche Übersetzung von Marion Callahan
328 Seiten
Softcover
21 x 14,7 x 2,4 cm
ISBN: 978-3-9814543-2-1
20,-- Euro

Auch als e-Book unter diesem Link erhältlich. 


Zum Shop

 

Unverblümt räumt Brad Blanton mit der moralistischen und glaubensverhafteten Denkweise auf und geht direkt zur Wurzel allen Leids. Es ist ein Buch zur Kindererziehung, aber wie können wir Kinder erziehen, wenn wir als Eltern nicht zuerst aus dieser Denkweise aussteigen, nicht zuerst uns selbst genauer unter die Lupe nehmen? Wollen wir weiterhin Tipps austauschen und Symptomerleichterung anstreben? Brad nimmt kein Blatt vor den Mund, spricht die Dinge direkt an.

Es ist gefährlich, dieses Buch zu lesen, denn die eigene, wohlvertraute Denkwelt wird heftig durcheinandergeschüttelt. Und je größer der Blick hinter die Kulissen, desto schmerzhafter wird es, mit der alten Verhaltensweise fortzufahren. Gibt es denn wahre Veränderung ohne Perspektivenwechsel?

 

Leserstimmen

„Brad Blantons 'Radical Parenting' erscheint endlich auf Deutsch - dank Next Culture Press! Ein Wahnsinns-Buch, im doppelten Sinne - sehr zu empfehlen, um der irren Indoktrination unserer Kinder durch das traditionelle Schulsystem (und ggf. durch uns selbst) etwas entgegensetzen zu können. Blantons These: Kinder sind funktionstüchtige Wesen. Sie brauchen zwar Unterstützung, um ihre Potentiale zu entfalten. Was sie jedoch nicht brauchen, ist Kontrolle - sind Erzieher, die sie verbiegen und ihnen vorschreiben, wie sie zu sein, zu denken, zu fühlen, zu arbeiten, zu essen und zu schlafen haben. Der Nachwuchs muss ausprobieren, Fehler machen und Konsequenzen spüren dürfen. Elternschaft gelingt durch Vorleben und sonstige limbische Erfahrungen - gemeinsames Tun, Körperkontakt etc.. Was da fehlt, kann man nicht herbeilabern. Also: Schnauze halten und die Kinder (er)leben lassen!“

- Jörg Kändler

_____________________________

Brad Blanton liefert mit der geballten Wucht seiner Lebens- und Therapeutenerfahrung Unterscheidungen für Erziehung und Familienleben. Wie wäre es, wenn wir so genannten Erwachsenen mehr von unseren Kindern lernen könnten als umgekehrt? Und wie wäre es, wenn darin ein wichtiger Schlüssel für die großen Themen unserer Zeit läge? Kein Buch für Zimperliche und Menschen, die gern weggucken. Ein Muss für Menschen, die hinschauen und an die Wurzel der Herausforderungen mit Kindern gehen wollen. Und für solche, die Inspiration und Ermutigung brauchen, um von der ersten zur zweiten Kategorie zu wechseln. Lesen!

- Dagmar Thürnagel